Aktuelles von der Burg Ziesar


 

 

Neue Sonderausstellung  am 12. Mai 2018 eröffnet

 

Am 12. Mai 2018 wurde die diesjährige Sonderausstellung „Was für ein Müll! Chic und Charme aus Sack und Tonne“ eröffnet. Im Mittelpunkt steht

das übergreifende Thema „Ressourcenschonung durch Wiederverwertung“. Die Ausstellung zeigt, dass man aus vermeintlichem Müll nützliche und

praktische Dinge herstellen kann. Zu sehen sind kleine Kunstwerke und ganz individuelle, teils witzige Unikate, die vor allem von Beteiligten aus Ziesar

hergestellt worden sind. Außerdem ist die Abfallwirtschaft des Landkreises Potsdam-Mittelmark an diesem Museums-Projekt beteiligt.

 

Das zweite Projekt ist eine Erweiterung der Dauerausstellung. Es ist das insgesamt dritte digitale Angebot zur Burg und ihrer Geschichte. Nunmehr

wird im Museum die Burgkapelle in digitaler Form präsentiert. Zu sehen sind ungewöhnliche Blicke auf architektonische und künstlerische Details.

Aufwendige Vorbereitungsarbeiten, u. a. die Drohnenflüge und insbesondere die Teilrekonstruktion des Ausmalungszustands von 1470, liegen der

Präsentation zugrunde. Sie ist für die Besucher im 2. Obergeschoss nutzbar sein. Zugleich läuft dort auch der Begleitfilm zur Ausstellung.

 

Dazu verweisen wir auf unsere jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen auf der Burg - die beliebte Konzertreihe mit dem Brandenburgischen

Konzertorchester Eberswalde und das Mittelalterfest am 15. u. 16. September 2018.


 

Seien Sie also herzlich eingeladen, dies und vieles mehr in der ehemaligen Bischofsresidenz Burg Ziesar zu entdecken!

Ihr Team von Burg Ziesar

 

 

 

 

 

 



 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. zur Datenschutzerklärung